Von einer Wespe gestochen?

Heute wollt ich nur schnell mein Auto auftanken und dann wieder ab nach Hause fahren. Es war wie immer. Man tankt, geht bezahlen, setzt sich ins Auto und will los fahren.
Als ich saß, zuckte mein Bein vor Schmerz zusammen, ohne, dass ich überhaupt begriffen hatte, wieso das so ist. Ich hatte eine Wespe am Oberschenkel, setzte mich leider auf das Tier und zack, wurde ich gepiekst:(

Gott sei dank ist eine Tanke nur eine Straße von uns entfernt, sodass ich schnell nach Hause düsen konnte. Das Schalten in den nächsten Gang tat sehr weh, ich mochte mich gar nicht bewegen.

Dann kam ich Zuhause an und wusste gar nicht, was ich machen sollte. Hab erstmal meine Hose ausgezogen und dann kam auch schon mein Partner und gab mir ein „Hausfrauentipp“. Er gab mir eine Zwiebel und sagte mir, ich soll sie auf den Stich der Wespe legen.
Wurde vorher noch nie von einer gestochen, also wusste ich darüber nichts und war sehr froh, dass ich diesen Tipp bekommen habe.

Es brannte, als ich die Zwiebel drauf gehalten hatte, aber es soll wohl verhindern, dass schlimmeres passiert. Ein paar Minuten lang hielt ich die Hälfte der Zwiebel drauf. Anschließend kühlte ich mein Bein eine Stunde lang. Spürte es schon gar nicht mehr, so kalt war es am Ende.

Aber es hat was gebracht. Jetzt, ein paar Stunden später gehts mir wieder gut. Wenn ich sitze, dann fühlt es sich immernoch so an, als hätte ich eine Nadel im Bein, aber naja. Besser als vorhin ist es allemal.;)

Ich gönne es niemanden, aber falls euch sowas auch passiert ist, dann höre ich gern von euren Tipps. Seit heute weiß ich, dass es schneller gehen kann, als man denkt. Und falls mal keine Zwiebel vorhanden ist… Müsste ich wohl google.de besuchen;)

Bilder: uschi dreiucker / pixelio.de, sigrid rossmann / pixelio.de

This post was written by , posted on August 10, 2011 Mittwoch at 6:55 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.