Ideen für die Hochzeitszeitung

Wer eine Hochzeitszeitung gestalten möchte, muss sich im Vorhinein viele Gedanken machen. Schließlich ist eine Hochzeitszeitung keine alltägliche Zeitung: Da diese nur äußerst selten angefertigt wird, ist es sehr schwer passende Beispiele zu finden. Generell ist die Hochzeitszeitung eine nette Geste, die noch lange in Erinnerung bleiben wird. Mit dieser kann dem Brautpaar und den Hochzeitsgästen eine wahre Freude gemacht werden. Darüber hinaus ist eine Hochzeitszeitung ein Geschenk mit persönlicher Note: Mit dieser können Sie Engagement zeigen und dem Brautpaar offenlegen, dass Sie sich wirklich Mühe gegeben haben.

Ideen für die Gestaltung einer Hochzeitszeitung

Bei der Gestaltung von Hochzeitszeitungen haben Sie vollkommen freie Hand. Egal ob fünf oder zehn Seiten: Der Seitenanzahl sind keine Grenzen gesetzt. Selbstverständlich können Sie die Hochzeitszeitung nicht nur an das Brautpaar verschenken, sondern gleich an alle anderen Gäste. Dann sollten Sie sich allerdings sicher sein, dass dies auch so vom Brautpaar akzeptiert wird. Schließlich möchte kein Brautpaar, dass ungünstige Fotos auf ihrer Hochzeit umhergehen. Besonders stilvoll sind originäre Ideen, durch welche Witz und Charme eingebracht werden. So können zum Beispiel im herkömmlichen Zeitungsstil Anzeigen geschaltet werden, die beispielsweise an die Anzeigen von Reiseanbietern angelehnt werden. Statt den Schlagworten „Sonne, Sommer, Strand“ wird hingegen „Eheballast abwerfen, Beziehung entschlacken“ als Stichwort eingeführt. Formulierungen wie „eine Woche Ehe-Aus für nur 149 Euro pro Person“ unterstreichen den außergewöhnlichen Charakter der Werbeanzeige. Die Ideenvielfalt ist unerschöpflich.

Vorschläge für die Gestaltung

Besonders ansprechend sind Zeitungsinhalte, die einen persönlichen Bezug zu dem Ehepaar aufweisen. Wenn der Ehegatte Architekt ist und die Ehegattin in einem Büro arbeitet, bietet sich das Erzählen einer kleinen Geschichte an. Hier kann dann ein Bezug auf die Berufe, Eigenschaften der Eheleute und den Alltag in der Ehe eingebracht werden.

Categories: Das Leben
This post was written by , posted on Februar 20, 2013 Mittwoch at 9:45 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.